traeger kifatraeger kibesuisse

 
 

Für Eltern

Für Eltern ist die Teilnahme an KITAplus meist ein grosser Schritt, der mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden ist. Oftmals ist es das erste Mal, dass ihr Kind familienextern betreut wird. Die Heilpädagogische Früherzieherin KITAplus begleitet die Eltern und steht ihnen mit Fach- und Erfahrungswissen im Zusammenhang mit einer Betreuung in einer Kindertagesstätte zur Seite.

Das spezielle Fach- und Erfahrungswissen über Kindertagesstätten ist der Grund dafür, dass die bisherige Heilpädagogische Früherzieherin und die Heilpädagogische Früherzieherin KITAplus zwei unterschiedliche Personen sein können. Die bestehende Früherzieherin ist nach wie vor für die spezifische Förderung und Begleitung zu Hause zuständig. Die Früherzieherin KITAplus ist zuständig für die Betreuung in der Kindertagesstätte. Beide Früherzieherinnen koordinieren ihre Arbeiten.

Die Anmeldung für KITAplus erfolgt durch die Eltern. Der Heilpädagogische Dienst unterstützt die Eltern dabei gerne.

Die Erfahrungen zeigen, dass für eine erfolgreiche Integration in eine Kindertagesstätte eine gute Vorarbeit ratsam ist. Die gegenseitigen Erwartungen und Ziele müssen geklärt sein und die notwendigen Unterstützungsmassnahmen definiert. Dazu sind verschiedene Gespräche notwendig. Die behutsame Begleitung von Eltern und Kindertagesstätten ist ein wichtiger Faktor, dass bisher so gut wie alle Integrationen von Kindern mit besonderen Bedürfnissen in Kindertagesstätten erfolgreich verliefen.

In der Auswertung der Pilotphase 2012 - 2014 der Pädagogischen Hochschule Luzern finden Eltern verschiedene Beispiele und Hinweise für eine gelingende Integration.